Blog

 Mit dem Shooting Star 2021 ging die erste Edition des neuen Trailrunning Events im Montafon/ Voralberg an den Start. Ausgelegt auf drei wundervolle Trailrunning Tage, stand dieses Jahr der Shooting Star als Eintageslauf im Fokus, der mit 23,7km und 1620 Höhenmetern im An- und Abstieg ein Trailrunning Erlebnis für alle Sinne bot.  

Das Montafon präsentierte sich an diesem Wochenende von seiner besten Seite mit blauem Himmel, angenehm warmem Herbstwetter, selbstverständlich mit bestens markierten und präparierten Trails und wundervollen Aussichten. Gleich am Start zeigte sich wodurch sich die Startrails auszeichnen. Gemeinsam ging es in den Countdown und von dort über einen kurzen Weg durch das Dorf und mit einem fliegenden Start in die Bergwelt. Gleich am ersten Anstieg zog sich das Feld auseinander und der Lokalmatador Daniel Zugg setze eine erste Duftmarke in dem er bereits auf den ersten 6km mehrere Minuten zwischen sich und das Verfolgerfeld legte. Damit kam er auch an der Überraschungs-VP mit Melone, Cola und Wasser als erster vorbei. Mit Musik und einer kleinen Stärkung wurde das Feld von diesem Punkt in den zackigen Anstieg geschickt, der zwischen Maisäß Gampaping und Valisera Hüsli auf über 2100m hinauf führte. Dort, nach circa der Hälfte der Strecke, am höchsten Punkt angekommen, gab es neben einem tollen Ausblick auch die üppig ausgestattete Verpflegungsstation mit Suppe, warmen Salzkartoffeln, frischem Kuchen und aller Art Getränke, die das Läuferherz höher schlagen lassen. 

Bereits an dieser Station zeichnete sich die atemberaubende Leistung von Claudia Kohler ab, die auf Daniel Zugg folgend als zweite an der VP vorbeikam. Auf den Plätzen bei den Männern folgten Florian Vignot und Alexander Schilling und bei den Frauen Freya Hinz und Eva Schröter. Nach der Stärkung ging es begleitet von der Anfeuerungsrufen der Unterstützer und spontanen Zuschauern nun zuerst in den Downhill hinunter ins Novatal und dann entlang des Vermielbaches hinein in den Gegenanstieg von der Alpe Nova zu den technisch anspruchsvollen Trails an den Gantenköpfen, die mit ihrer herrlichen Aussicht auch der Spot war, an dem unsere Sportfotografen die Läufer traumhaft in Szene setzten. Der anschließende anspruchsvolle Abstieg mit einer weiteren Überraschungs-VP im Alpendorf Gafrescha leitete den Schlussspurt ein.


Auf den letzten Kilometern wurde dann noch einmal alles gegeben und so behielten die beiden Führenden auch ihre Spitzenposition. Mit 2:28:32 zementierte Daniel Zugg eine Fabelzeit und auch Claudia Kohler war mit ganz knapp über 3h (3:00:02) fantastisch unterwegs. Während sich bei den Männern noch Wolfgang Schwarzkopf auf den dritten Platz schob, änderte sich die Reihenfolge bei den Frauen nicht mehr.

 Ergebnisse

PlatzierungFrauenMänner
1Claudia KohlerDaniel Zugg
2Freya HinzFlorian Vignot
3Eva Maria SchröterWolfgang Schwarzkopf
Alle Ergebnisse unter https://my.raceresult.com/182537/

Dass es aber nicht nur um die Zeiten geht, sondern auch um den Genuss, wurde schon nach dem Zieleinlauf klar. Mit erfrischenden Getränken, einem kleinen Zielbuffet und vor allem mit einer ausgezeichneten Stimmung wurden alle Läufer willkommen geheißen und das besondere Erlebnis der Startrails ins Zentrum gestellt. Am Abend folgte das nächste Highlight. Mit dem Gala Abend klang der Abend mit einem 4 Gänge Menü aus. Die Live Musik, die Siegerehrung und besonders das Gefühl in einer gemeinsamen Läuferfamilie zu Hause zu sein, haben Geschmack auf mehr gemacht.

.

Schon heute freuen sich die Läufer auf die 3 Tage des Startrails 2022, die urlaubsschonend vom 01.10 – 03.10.2022 im Montafon stattfinden werden. Wir freuen uns auf euch bei drei neuen, wundervollen Trails. Meldet euch jetzt schon an zum Early Bird Preis https://www.startrails.eu/anmeldung/.